The Players

von Edan Gorlicki

Tag 4, Do 6.4.

20:30 – 21:30


Theater Rampe

Tanztheater

Karten

Konzept und Choreografie: Edan Gorlicki
Getanzt von: Michelle Cheung, Evandro Pedroni, Jasmine Ellis und Antoni Androulakis
Mitentwickelt von: Mayke van Kruchten, Evandro Pedroni, Jasmine Ellis, Helena Volkov, Pasquale Lombardi, Zoe Gyssler, Moreno Perna, Francesco Barba
Lichtdesign: Jan Fedinger
Musikalische Beratung: Amos Ben-Tal
Dramaturgie: Eva-Maria Steinel
Technik: Loeki Wiefferink

„The Players“ lässt uns ein Spiel beobachten, das wir so nicht oft auf der Bühne zu sehen bekommen: Von den vier Tänzer*innen ist ein*r ein Gast, der sich mit jedem neuen Bild einer unbekannten Situation stellt und entweder kooperiert oder seinerseits die anderen zu Unbekanntem herausfordert. Die Souveränität, mit der dabei die Tänzer*innen des Stückes agieren, zeugt von einer eingehenden Recherche der Spiel- und Bewegungssituationen und vor allem vom Vertrauen, das der Choreograf Edan Gorlicki seinen Tänzer*innen entgegenbringt. Die Jury würdigt das Stück als einen gut designten und zeitweise witzigen Versuchsaufbau, der uns zeigt, wie Menschen sich auf das Unerwartete einlassen. Dabei reflektiert das Stück ganz nebenher die Performance als eine konstruierte Situation mit Spielregeln, die die Beteiligten befolgen – oder eben nicht. – Jury

 

Edan Gorlicki, geboren in Israel, ist Choreograf, Tänzer, Coach und Movement Research Trainer. Als Choreograf beschäftigt sich der Wahl-Heidelberger mit Themen wie Hierarchien, Sexualität, Fantasien, Stress, Süchte, Eigentum sowie Eigen- und Fremdwahrnehmung. Als Tänzer arbeitete er u.a. für Batsheva Ensemble Dance Company, Inbal Pinto Dance Company, NND/Galilidance sowie Club Guy & Roni. Er war in Stücken von Choreografen wie Ohad Naharin, Inbal Pinto, Sharon Eyal, Itzik Galili, Paul Selwyn Norton, Emmanuel Gat, Guy Weizman und Roni Haver zu sehen.

 

„The Players“ hatte im Juni 2015 im Choreographischen Centrum Heidelberg Premiere.

 

Foto: Kirsten Krans.

nach oben