Wanderlust?

Tanztheater von SZENE 2WEI (Lahr)

Datum: Fr 18.12.2020

Choreografie: William Sánchez H. 

Produktionsleitung: Timo Gmeiner 

Tanz: Anne-Hélène Kotoujansky, Eiji Takeda, Fuuko Shimazaki, Jörg Beese, Matthieu  Bergmiller, Ricarda Noetzel, Mukdanin Phongpachith 

Musik: Tim Bücher 

Bühnenbild und Kostüme: Clément Debras 

Redaktion: Kristina van Kempen 

Stage Management: Mercè Mayor 

Koproduktionspartner und Förderer: Aktion Mensch, Heidehof Stiftung, beWEGEnd e.V., SW Kunststoff Recycling GmbH,  Johannes Diakonie Mosbach, zeit.areal, Phoebe Wacker – Eigentanz Lahr, Compañia  Nacional de Danza España – Gobierno Nacional de España. 

 

Zukunft und Natur – wie geht das zusammen? Wie sieht sie aus, die Zukunft der Natur, die Natur der Zukunft? Wanderlust? schlägt die Brücke zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Ob Erderwärmung, Klimawandel, Naturkatastrophen oder die problematische Beseitigung des Atommülls – aus dem Wunsch heraus, die eigenen Grenzen zu überwinden, hat der Mensch Monster geschaffen, die erst jetzt sicht- und spürbar werden. Die Elemente sind aus dem Gleichgewicht geraten. Doch wie damit umgehen? Wie wieder eins werden mit einer Natur, der wir uns, so scheint es, bereits zu großen Teilen entfremdet haben?

Wanderlust? spielt mit Zukunftsaussichten und kreiert Visionen. Die Produktion stellt Fragen und sucht Antworten. Dazu, sich den Monstern zu stellen, Ideen zu entwickeln und vor allem niemals die Wanderlust zu verlieren. Sie ist Einladung und Aufforderung zugleich.

Dauer: 60 Minuten

6 TAGE FREI-Kuratorin Helga Brehme:

„Das Stück Wanderlust? der mixed-abled Tanzkompagnie SZENE 2WEI mit seinem lebendigen Bühnenbild wird von sieben Tänzer*innen gestaltet. Eine Lichtquelle, ein großes Rechteck, das wie eine Tür wirkt und die Tänzer*innen als Schatten zeigt. Interessante Hilfsmittel werden benutzt: Pappen, die Wind erzeugen oder ein Haus darstellen; eine Scheibe, die waagrecht und senkrecht über die Bühne bewegt wird und als Spiegel auch das Publikum zeigt; verschiedene Äste und Wurzeln sind in den Tanz integriert. Musik und sparsame Sprache passen sich dem Stück an. Wanderlust? will uns mit der Natur verbinden und auf unsere Fehler aufmerksam machen. Wir sind ein Fähnchen im Wind und suchen nach dem Sinn.“


Das Team: 

SZENE 2WEI wurde 2009 von Timo Gmeiner und William Sánchez H. in Essen gegründet. Die  Kompanie arbeitet im Feld des zeitgenössischen Tanztheaters, mixed- ability. Sie macht Kunst, die hinterfragt und zum Nachdenken anregt. Die nicht vor Diskussion und Diskurs zurückschreckt und ihren ganz eigenen Stil auf die Bühne bringt.
„Wir lösen herkömmliche Denkmuster und Vorstellungen auf, die bezüglich des Körpers  eines Tänzers bestehen. Unsere Definition künstlerischer Ästhetik lädt dazu ein, im Bereich  des zeitgenössischen Tanzes mehr und mehr mit verschiedenartigen, facettenreichen  Körpern auf der Bühne zu spielen.“ (William Sánchez H.)
Gemeinsames Ziel ist es, auf und hinter der Bühne den Dialog mit den Menschen zu suchen  und mit der Kunst als universaler Sprache verschiedenartige Wege der Kommunikation zu  begehen. Um ihre Kunst für alle zugänglich und miterlebbar zu machen, bietet die Kompanie auch  Workshops und Projekte an.
„Wir stehen für vielfältige Begegnungen, gegenseitige Wertschätzung und  Aufgeschlossenheit gegenüber Unbekanntem.“ (Timo Gmeiner)
SZENE 2WEI ist Mitglied der Tanzszene Baden- Württemberg und des British Council – Disability Arts International.