6 TAGE FREI 2024

GOLE SANGAM

von Donya Ahmadifar (Stuttgart)

Freischwimmen

  • Foto: Mario Plachy
  • Foto: Mario Plachy
  • Foto: Mario Plachy
  • Foto: Mario Plachy

Die Iran-Proteste sind ein bedeutendes Ereignis und spiegeln Frustration über Freiheitseinschränkungen und Menschenrechtsverletzungen wider. In ihrer Performance erkundet Donya Ahmadifar den emotionalen Zustand der Iraner*innen während dieser Proteste, zeigt ihren wiederkehrenden Drang zur Veränderung und betont die persische Kultur.

Die 45-minütigen Tanzperformance stellt den Wechsel zwischen Erstarrung und Kampf dar. Videosequenzen und persische Musik ergänzen die Performance.

Gole Sangam zielt darauf ab, die Menschlichkeit im Iran zu zeigen. Die Menschen im Iran leben, tanzen und träumen genauso wie anderswo auf der Welt. Die Verbindung zwischen den Menschen im Iran und der globalen Gemeinschaft wird betont, um die Kluft zwischen Wahrnehmung und Realität zu schließen.

TEAM

Tanz und Choreografie: Donya Ahmadifar

Leitung Recherche, Dramaturgie: Daniela Rodriguez Romero

Musik: Jens Kuhlmann:

Gefördert von:
Kulturamt Stuttgart, Freischwimmen Netzwerk

Donya Ahmadifar ist seit September 2021 Mitglied des Freischwimmen Netzwerks und hat bereits ein Stück im Rahmen dieses Netzwerks realisiert. “Wer hat noch Luft zum Atmen?” feierte im April 2023 Premiere und erhielt Unterstützung von der Stadt Stuttgart und dem Landesverband freie darstellende Künste.

zurück